Brandmeier OST

Orthopädie-Schuhtechnik
Reparaturen
Schuhfachgeschäft
Meisterbetrieb
Sven Brandmeier

Mühlenredder 5
21465 Reinbek
Anfahrt : klick hier
Parkplätze vorhanden.

Tel : 0407226450
Fax: 040 7227724
web: www.laufgerne.de

e-mail: info [at] laufgerne.de

Öffnungszeiten:
Mo: 9-12.30 + 15-18 Uhr
Di : geschlossen
Mi : 9-12.30 + 15-18 Uhr
Do:
9-12.30 + 15-18 Uhr
Fr : 9-12.30 + 15-18 Uhr
Sa : geschlossen

Um telefonische Terminabsprache bei orthopädischen Aufmaßen wird gebeten.


Kontakt
Impressum
Datenschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückenscan (3D)

Eine falsche Körperhaltung kann sich auf verschiedene Weise bemerkbar machen. Zum Beispiel durch klassische Rückenschmerzen im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule oder durch Ischiasbeschwerden.

Es kann aber ebenso zu Beeinträchtigungen an anderen Stellen unseres Körpers kommen. Denkbar sind Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Migräne, taube Fingerspitzen und Ischiosakralproblematiken. Auch typische Krankheitsbilder der Fußorthopädie lassen sich vielfach auf eine fehlerhafte Haltung zurückführen. Dies gilt unter anderem für Fersensporn, Achillodynie, minimale Beinverkürzungen sowie für Kniebeschwerden.

WIR BRINGEN IHREN
KÖRPER WIEDER INS LOT

Ferse, Gesäß, Schultern und Hinterkopf befinden sich in einer Linie, Sie stehen entspannt und mit wenig Kraftaufwand. Und Ihre Beschwerden sind bald vergessen. Freuen Sie sich auf diese neue Leichtigkeit!

Im nächsten Schritt wird Ihre Körperhaltung mit Hilfe des 3D Scanners ermittelt. Dazu stehen Sie in einer reproduzierbaren Körperhaltung ca. 200 cm vor dem Scanner. Der Blick ist gerade nach vorne gerichtet, die Füße beidseitig leicht nach außen gedreht.

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Ihre Körperhaltung in dieser Position nachvollziehbar dargestellt wird. Bei späteren Kontrollmessungen nehmen Sie wieder die gleiche Körperhaltung ein und die Veränderungen werden sichtbar.

Nach dem Erfassen des Ist-Zustandes folgt die Analyse der Fehlstellung. Wir besprechen die 3D Messung mit Ihnen, erklären welche Veränderungen wünschenswert sind und legen im nächsten Schritt das erste sensomotorische Teilchen unter Ihren Fuß.

Die Unterlegung der Teilchen erfolgt Schritt für Schritt, die Veränderung wird jedes mal mit einem Scan dokumentiert. Der OrthoSense Scanner hilft uns so die richtigen Teilchen für Sie zu finden und macht sichtbar, ob wir Ihnen auf diese Weise helfen können.

Störfaktoren: Nicht immer können wir mit den sensomotorischen Einlagen die Körperhaltung beeinflussen. Zum Beispiel können die Augenachsen oder auch die Verschließung im Kieferbereich die Körperhaltung beeinflussen.

Verändert sich die Körperhaltung durch das Unterlegen der Sensoteilchen nicht positiv, testen wir mit Hilfe des 3D Scanners auch andere Therapieverfahren und versuchen für Sie die bestmögliche Therapie zu finden.
Bitte vereinbaren Sie für den 3D-Rückenscan einen Termin!